Die Gastronomie im Ahrntal
Restaurants, Dorfgasthäuser, die Jausenstationen und Hofschänken, Pizzerien, die Hütten und Almen zelebrieren die Vorliebe zum Genießen mit regionalen und mediterranen Speisen... Ein Besuch in Südtirols nördlichst gelegenem Tal - dem Ahrntal - lohnt sich alleine schon wegen der einheimischen Produkte, die in vielen Restaurants angeboten werden.

Einige der Produkte galten einst als „Arme-Leute-Essen“. So zum Beispiel der aus saurer Magermilch hergestellte Ahrntaler Graukäse. Er landet als Zutat in Knödeln, wird pur gegessen oder einfach mit Essig, Öl und Zwiebeln angerichtet. Schon seit einiger Zeit erlebt er eine Wiedergeburt in der Südtiroler Spitzengastronomie: Sterneköche im ganzen Land verwenden ihn mit Vorliebe. Auch Ahrntaler Schlutzkrapfen mit Spinat-, Quark- und Kartoffelfüllung erfreuen sich großer Beliebtheit. Als Besonderheit gelten „Erdäpfelblattlan“, die aus Kartoffelteig hergestellt und in heißem Öl gebacken werden.
menu-1menuclosearrowsbackstardown-arrowsearchcloud-3sportsbagfavoritecalendarcloud-2snowflakecloud-1check-symbolpdf-filecorrect-symbolcloudvertexsleet-1storm-2sleetrainstorm-1stormtransportdouble-bedropeyoutubecomputerbellwordpresstwitterfacebookcable-car-cabinsignerrorslippersshining-sunplay-button